Skip to main content

Flachdach

Gerade beim Flachdachbau spielt die Abdichtung nochmals eine besondere Rolle. Diese Flachdachabdichtungen bestehen in der Regel entweder aus Bitumenschweißbahnen oder Kunststoffbahnen. Beide Materialien, die für eine hervorragende Dichtigkeit sprechen, kommen bei Industriedächer, Flachdachgaragen, Balkon- oder Terrassenabdichtungen zum Einsatz. 

Vorteil beider Materialien: Zusätzliche Varianten für die Oberflächenabdichtung, wie z. B. Holz- und Plattenbeläge, Stein, Kies oder verschiedene Terrassenbeläge, sind möglich. Oder wie wäre ein modernes, ökologisch hochwertiges Gründach für Ihre Flachdachgarage?

Bitumschweißbahn

Bei Flachdächern, die permanent und direkt der Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, bieten Bitumenbahnen aufgrund ihrer geringeren Temperaturempfindlichkeit einen Vorteil. Außerdem sind Bitumenbahnen besonders perforationssicher, elastisch, formstabil und lassen sich gut verarbeiten. Auch die lange Lebensdauer und die hohe Witterungs- und Alterungsbeständigkeit spricht für Bitumen.

Kunststoffdachbahn

Stehen Gewichts- und Kostengründe im Vordergrund, werden vorrangig Leichtdächer im Industrie- und Hallenbau mit Kunststoffdachbahnen abgedichtet.

Gründach:
ästhetisch und ökologisch

Moderne Dachbegrünung sieht nicht nur gut aus, sie kann weitaus mehr und hat zudem viele ökologische Vorteile:

  • Verdunstungskühle und Staubbindung der Pflanzen verbessern das Mikroklima
  • Niederschläge werden zurückgehalten, wodurch das öffentliche Abwassersystem entlastet wird und sich der Wasserhaushalt normalisiert
  • Das Pflanzenpolster schützt die Dachabdichtung vor UV-Strahlung und verbessert den Wärme- und Schallschutz
  • Pflanzen und Tiere (v. a. Insekten, Vögel) erhalten einen zusätzlichen Lebensraum

Als begehbarere Dachbegrünung (z. B. in Form eines Dachrasens) kann der Aufbau zusätzlich genutzt werden.

1 Wurzelschutzfolie
2 Speicherschutzmatte
3 Dränageelement
4 Filtervlies
5 Systemerde
6 Sedumpflanzen